Die Urlaubszeit ist die schönste Zeit des Jahres. Doch viele stehen vor der Frage, wie genau der Vierbeiner der Familie seinen Urlaub verbringen soll. Mancher Vierbeiner besucht für die Abwesenheit von Herrchen und Frauchen eine Tierpension. Andere verbringen die Tage bei einem anderen Mitglied der Familie. Für viele Hundebesitzer stellt sich aber gar nicht diese Frage, wo sie ihr Tier unterbringen können, denn sie möchten gemeinsam mit ihrem Tier in den Urlaub fahren. Für Ferien gemeinsam mit dem Hund gibt es spezielle Hotels, in denen die Tiere und Menschen gleichermaßen stets willkommen sind. Viele Vermieter von Ferienhäusern sind dafür offen, dass das Tier mit in den Urlaub kommt. Ferienhäuser mit Hund sind beispielsweise über die Webseite von Stanislaus Wörner, ferien-mit-hund.de buchbar.

Urlaub mit Hund in Dänemark verspricht Strand und Stadt zugleich

Wer gemeinsam mit seinem Tier verreist, überlegt und plant seinen Urlaub tiergerecht. Oftmals werden Ziele ausgesucht, die einfach, etwa mit dem Auto, erreichbar sind. Von Deutschland aus sind etwa Dänemark oder Belgien gut erreichbar. Urlaub mit Hund in Dänemark ist schön. Wer beispielsweise bereits in Hamburg oder Kiel wohnt, ist innerhalb weniger Stunden am Urlaubsort. Die hübschen Ferienhäuser schmiegen sich in Dänemark oftmals ganz harmonisch in die Dünenlandschaft. Da kommt direkt bei der Ankunft am Ferienhaus bereits eine Hochstimmung auf. Tierhalter und Tier können sich sofort wohlfühlen. Lange Sandstrände laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Der Hund kann im Meer rumtollen und die Hundehalter können neben Stöckchen werfen auch noch Muscheln sammeln. Gleichzeit bietet Urlaub in Dänemark mit Hund auch ganz viel Abwechslung. Gemütlich kann man auf den gut ausgebauten Straßen in die nächste Stadt fahren und bummeln gehen. Dank des Tempolimits auf den Autobahnen kommt auch hier kein Stress auf.

Im Land der Tausend Seen kann man Urlaub mit mehreren Hunden machen

Wem Dänemark gefällt, der wird sich sicher auch in Finnland wohlfühlen. Auch hier gibt es Ferienwohnungen und Ferienhäuser, in denen Hundehalter gemeinsam mit ihrem Hund Urlaub machen können. Hoch im Norden Europas warten einsame Wälder und wunderschöne Landschaften darauf, entdeckt zu werden. Abgeschiedenheit finden Urlauber auch auf den wunderschönen Inseln. Nicht zu vergessen sind natürlich die Seen. Finnland gilt schließlich als das ‚Land der Tausend Seen‘. Führt man sich die genau Anzahl an Seen vor Augen, etwa 188.000, so trägt das Land zu Recht diesen Beinamen. Urlauber können bei ihrem Urlaub mit Hund in Finnland einzigartige Naturschauplätze gemeinsam mit ihrem Liebling entdecken. Wer die Ruhe sucht, wird Finnland lieben. Die Angebote für Ferienhäuser mit Hund sind in Finnland sehr zahlreich. Natürlich kann man hier auch Urlaub mit mehreren Hunden machen.

Goedendag – Urlaub in Holland mit Hund

Das Königreich ist ein direkt angrenzender Nachbar Deutschlands und wer beispielsweise im Ruhrgebiet wohnt, ist innerhalb weniger Stunden am Urlaubsort. Die kurze Anreise ist für Mensch und Tier gleichermaßen angenehm. Wer ein Ferienhaus in Holland mit Hund buchen möchte, wird auf ferien-mit-hund.de fündig. In nur wenigen Schritten ist das passende Domizil gefunden. Neben dem Reisetermin und der Reisedauer geben Interessierte die Anzahl der Reisenden Personen ein. Außerdem kann im Vorfeld bereits gefiltert werden, ob es eine Ferienwohnung mit Hund oder ein Ferienhaus sein soll. Schließlich noch die Anzahl der Vierbeiner und der gewünschten Schlafzimmer eingeben und schon kann es losgehen. Ein besonderes Extra: Bereits in der Suchmaske kann eingegeben werden, dass das gebuchte Grundstück umfriedet sein soll. Somit ist ein Freilauf direkt vor der Haustür für den Hund gegeben.

Sind alle Suchkriterien eingegeben, erhalten die angehenden Urlauber innerhalb kürzester Zeit alle passenden Treffer. Quer durch das Land Holland gibt es Angebote von tierfreundlichen Vermietern.

Neben der normalen Ergebnisliste kann man sich auf der Landkarte auch direkt anzeigen lassen, wo die Unterkünfte innerhalb des Landes liegen. Wer nicht ortskundig ist, kann auf diese Weise wunderbar visuell entscheiden, wo er seinen Urlaub verbringen möchte.

Mittelalterliche Kulturstätten beim Urlaub mit Hund in Irland erleben

Wer lieber etwas weiter Weg die schönste Zeit des Jahres verbringen möchte, der ist in Irland gut aufgehoben. Der Flug zur Insel ist kurz, so dass die Anreise auch für das Tier nicht allzu strapaziöse ist. Angekommen auf der grünen Insel, bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, die Ferien mit Hund zu verbringen. Wer nach Irland reist, reist kann vergangene Zeitalter aufleben lassen. Überall auf der Insel finden sich mittelalterliche Kulturschätze wie Kirchen, Druidensteine oder Burgruinen. Die Welt der Feenwesen ist zum Greifen nahe. Ein Urlaub mit Hund in Irland bietet viel Abwechslung. Wer die Einsamkeit der Natur sucht, wird hier genauso fündig, wie Kulturliebhaber. Die felsigen Küsten am Atlantik mit ihren steil abfallenden Klippen stehen landschaftlich in einem enormen Gegensatz zu den sanften grünen Hügeln, deren die Insel ihren Namen verdankt. In einsamen Buchten kann man den Alltag komplett loslassen und sich ganz auf das Hier und Jetzt besinnen, gemeinsam mit allen Familienmitgliedern. Ferienhäuser mit Hund sind für die grüne Insel ebenfalls über die Webseite ferien-mit-hund.de buchbar.

Neben der Buchung von Ferienhäusern und Ferienwohnungen, bietet die Webseite von Stanislaus Wörner noch viele weitere Extras, für die Ferien mit Hund. Buchbar sind beispielsweise Arrangements wie spezielle Ferienhäuser am Wasser, ein Hüttenurlaub mit Hund, Singles mit Hund oder auch das Hausboot mit Hund. Wer speziell für die Osterferien etwas sucht, wird genauso fündig, wie jemand, der gezielt für die Herbstferien eine Unterkunft benötigt. Zwar benötigt ein Urlaub gemeinsam mit dem Vierbeiner immer etwas mehr an Vorbereitung, trotzdem bietet die Webseite auch Last Minute Angebote. Im Allgemeinen empfiehlt es sich aber, eher frühzeitig eine Unterkunft im Wunschort zu buchen, denn dann können Reisende vom Frühbucherrabatt profitieren. Teilweise winken sogar Preisnachlässe von bis zu 30%. Ein weiteres Extra, dass Wörner und sein Team bieten: die Reisecheckliste. Hier sind alle Themen beieinander, über die Reisende sich am besten noch vor einer Buchung informieren sollten. Die Art des geplanten Urlaubes ist schließlich ausschlaggebend dafür, ob ein Hund mitkommen sollte, oder besser nicht. Wer etwa einen Badeurlaub im Hotel mit Faulenzen am Strand und Cocktails am Abend plant, der sollte seinen Vierbeiner besser in eine Betreuung geben. Da finden Hund und Halter beide mehr Entspannung im Urlaub. Wer aber seine Bedürfnisse an die des Tieres koppelt, der kann wunderbar gemeinsam mit seinem Tier Urlaub machen.

Ferienhäuser mit Hund in ganz Europa buchbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.